Luthien Tinuviel am Spiegelsee im Schattenbachtal

Luthien Tinuviel erzählt: Spiegelsee im Schattenbachtal_zwischen_Moria und Lothlorien am Tag
Luthien Tinuviel  am Spiegelsee im Schattenbachtal, zwischen Moria und Lothlorien.

Luthien, von wenigen auch Luthien Tinuviel genannt, erzählt, wie sie zum verabredeten Treffpunkt am Spiegelsee kommt. Noch ist sie allein. Was nicht verwunderlich ist, denn sie taucht aus dem Spiegelsee auf. Niemand ist zu sehen. So hat Luthien Zeit, ihr Kleid in der Sonne zu trocknen. „Luthien Tinuviel am Spiegelsee im Schattenbachtal“ weiterlesen

Der heilende Elessar ist der Stein des Menschen

Der heilende Elessar ist ein Smaragd
Der heilende Elessar ist ein Smaragd

Der heilende Elessar ist ein großer Smaragd aus der altvorderen Zeit, wie die frühe Zeit in Tolkiens Welt heißt.

Ein Heilstein und der Stein des Menschen. Der heilende Elessar ist Aragorn´s Stein.

Wie die Silmarilli heilt dieser Stein, indem der Heiler durch den Stein  hindurch das wieder Geheilte sieht.

Doch es gibt einen Unterschied.

„Der heilende Elessar ist der Stein des Menschen“ weiterlesen

Galadriel – die Hüterin

Galadriel - die Hüterin
Galadriel – die Hüterin

Galadriel, die Sindarin-Form von Altáriel, wurde so genannt, seitdem Celeborn sie so rief.

“Herrin des goldenen Waldes” oder wie manche Menschen und Zwerge glauben: Hexe – so ruft Galadriel niemand.

Ausgenommen Celeborn und auch Gandalf. Doch das gehört nicht hier her.

Ihr Dasein war mehr als nur ein Zeitalter lang bestimmt von Sorge und auch von Trauer.

Doch das muss sich jetzt ändern.  Hiermit übergebe ich das Wort an Galadriel selbst.

„Galadriel – die Hüterin“ weiterlesen

Faramir von Numenor – der kleine Bruder

Faramir von Numenor - der kleine Bruder
Faramir von Numenor – der kleine Bruder und Zauberlehrling

Faramir, der kleine Bruder. Und auch ein Sohn. Der Sohn von Denethor.

Der zweite Sohn des Truchsess von Gondor als der Ringkrieg beginnt. Da Blut von Numenor fließt in seinen Adern. Wie auch Gandalf weiß.

Doch immer wieder ist er der kleine Bruder.

Ein wenig überflüssig. Manchmal auch sehr. Nützlich fühlt er sich meistens nicht und versucht es doch zu sein.

Denn das was er kann, was er lernen musste, um zu überleben, das will niemand hören.

Faramir sieht das etwas anders. Alles klar. Ich übergebe also das Wort an Faramir selbst.

„Faramir von Numenor – der kleine Bruder“ weiterlesen

Gandalf, Mithrandir, Olorin

Gandalf, Mithrandir, Olorin
Gandalf, Mithrandir, Olorin

Schon als man Gandalf noch Olorin nannte, statt viel später dann Gandalf und Mithrandir, wartete er geduldig auf die Menschen.

Es gab die Menschen noch nicht, doch wussten wir, dass es solche Wesen geben musste.

Und die Maiar, das Volk von jenem, der damals nur Olorin hieß, ebenso wie die Valar, glaubten daran, dass es so kommen würde, wie wir alle es uns seit Anbeginn erzählten.

Olorin aber hatte schon immer seine eigene Art, die Welt zu beschreiben. Weshalb ich ihn selbst zu Worte kommen lassen muss.

„Gandalf, Mithrandir, Olorin“ weiterlesen