Luthien Tinuviel – die Liebende

Luthien
Luthien – erzählt für Beren und sich selbst.

Luthien kennt man als eine von zweien, als Frau eines Mannes, als einen Teil der großen Liebenden, die jedes Kind in Mittelerde kennt: Beren und Luthien.

Unsichtbar aber, in Haus und Heim sich versteckend, ist Luthien nicht.

Ganz im Gegenteil:

Beren und Luthien bestanden ihre Abenteuer gemeinsam. Jenes Wagnis, Morgoth einen der drei Silmarilli aus der Krone zu schneiden.

Ohne die liebliche, singende, zaubermächtige Luthien hätte Beren, der Held, keine Chance gehabt.

Jetzt aber wandert Beren allein auf Wegen, die ihn ganz in Anspruch nehmen.

So dass er Luthien nicht deutlich sehen und meistens auch nicht hören kann.

Wohl aber spüren, da ist Luthien sich ziemlich sicher. So sagt sie: „Luthien Tinuviel – die Liebende“ weiterlesen

Melkor – Herr des Widerspruchs

Melkor
Melkor – Herr des Widerspruchs

Melkor ist von Anfang an bei uns.

Und doch kann ich über ihn wenig sagen, was mit Sicherheit wahr wäre.

Es sei denn, doch wer weiß, ob ich mich nicht auch darin irre: Melkor spricht nicht.

Eine seltsame Angewohnheit für jemanden, der sich Melkor, “Herr des Widerspruchs” nennt.

Und auch ich nannte ihn so, ich, der ihn wohl am besten kannte, ausgenommen vielleicht Goldbeere.

„Melkor – Herr des Widerspruchs“ weiterlesen